Patenschaften

 

Bei NeStra e.V. hast du die Möglichkeit, eine Patenschaft zu übernehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Patenschaft. Jede Patenschaft hilft uns in unserer Arbeit enorm weiter und trägt dazu bei, dass viele unserer Fellnasen z.B. schneller in ihn neues Zuhause ziehen können, als es ohne eine entsprechende Patenschaft möglich wäre.

Welche Patenschaften gibt es bei NeStra?

 

  • NAMENSPATENSCHAFT
    Wenn wir neue Tiere aufnehmen, haben die fast nie einen Namen. Andere geben Sternen einen Namen, wir finden dass alle unsere Neuankömmlinge noch wertvoller sind und indem ihr einem der Tiere einen Wunschnamen gebt, ermöglicht ihr uns  die Kosten für die Erstimpfung, Untersuchung beim Tierarzt, Entflohung und Entwurmung zu decken. Dieses kostet ca. 25.- Euro, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, da ja weitere Impfungen und Behandlungen sowie Futterkosten entstehen.
  • PFLEGEPATENSCHAFT
    Einige unserer Tiere stehen aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Vermittlung (siehe Beschreibung der einzelnen Tiere unter der Rubrik Dauergäste).
    Doch auch diese Tiere benötigen medizinische Versorgung, Futter, usw. Oft handelt es sich hier um kranke Tiere die besonderes Futter oder viele Medikamente benötigen. Hierfür haben wir die Pflegepatenschaft eingerichtet, durch die diese Tiere durch einen monatlichen Dauerauftrag unterstützt werden können. Ab 5.- Euro aufwärts freuen wir uns über jeden Paten. Es können u.U. auch zwei Patenschaften für ein Tier entstehen.
  • FLUGPATENSCHAFT
    Endlich mal eine Patenschaft die ausser etwas Zeit, nichts kostet. Die Details zu einer Flugpatenschaft finden sie in der extra dafür vorgesehenen Rubrik, wo auch unser Kontaktformular ist.
  • AUSREISEPATENSCHAFT
    Bedauerlicherweise haben Airlines wenig Verständnis für Tierschutz und die Flugkosten für die Tiere steigen von Jahr zu Jahr. Die Preise je nach Fluggesellschaft und Größe des Tieres variieren zwischen 40.- und 250.- Euro.
    Da wir nicht im Voraus sagen können wann welches Tier mit welcher Airline fliegt, haben wir überlegt einen Betrag von 75.- Euro pro Ausreisepatenschaft festzulegen und denken, damit einen Durchschnitt anzuvisieren.
  • KASTRATIONSPATENSCHAFT
    In unserer Gegend gibt es leider keine Tierärzte die entweder fachgerechte Kastrationen durchführen, oder bereit wären uns in Bezug auf unsere Tierschutzarbeit preislich entgegen zu kommen. Daher haben wir mit 2 Tierärzten in Heraklion verhandelt und können jetzt eine Kastration für einen Rüden für 60.- Euro und einer Hündin für 100.- Euro durchführen lassen.
  • FUTTERPATENSCHAFT
    Die Kosten, ob per Post oder Spedition,  Futter nach Kreta zu bringen sind sehr hoch und lohnen sich kaum. Wenn aber jemand sagt, ich will sicher sein wofür meine Spende ausgegeben wird, besteht beispielsweise die Möglichkeit eines Geschenkgutscheins bei Zooplus, bei dem unser Futter zu 90% bestellt wird. Falls gewünscht, könnte ich auch mit einem lokalen Futterladen verhandeln ob er bereit wäre ein Konto für uns einzurichten wo Geld überwiesen werden könnte.
    Dies hat vor allem auch den Vorteil dass nicht permanent das Futter gewechselt wird, worauf vor allem Welpen oder kranke Hunde sehr häufig mit Durchfall reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.